Suche

Zweite NEFI-Konferenz
Programm

Die zweitägige Konferenz legt ihren inhaltlichen Fokus auf die NEFI-Innovationsfelder zur Dekarbonisierung des industriellen Energiesystems.

Tag 1 – 13.10. 2022

09.00 – 10.00 Check-in und Get-together

 

10.00 – 10.50 Eröffnung und Begrüßung

DI Dr. Wolfgang Hribernik, Leitung NEFI Cluster Steering Committee, Head of Center for Energy, AIT Austrian Institute of Technology GmbH (AIT)

Cornelia Ertl, Moderatorin

Interviewsession: Der Weg zu einer klimaneutralen Industrie

  • Markus Achleitner, Wirtschafts- und Energie-Landesrat, Oberösterreich
  • Henriette Spyra, MA, Leiterin der Sektion III „Innovation und Technologie“, Bundesministerium für Klimaschutz, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)
  • Mag.a. Elvira Lutter, Programm- und Research-Managerin beim österreichischen Klima- und Energiefonds , Direktorin der Net-Zero Industries Mission bei der Mission Innovation
  • MMag.a Barbara Eibinger-Miedl, Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Regionen, Wissenschaft und Forschung, Land Steiermark
  • Mag.a Ursula Lackner, Landesrätin für Umwelt, Klimaschutz, Energie, Regionalentwicklung und Raumordnung, Steiermark

 

10.50 – 12.00 Keynotes

Strategy options for the climate protection in the industry: Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, Wuppertal Institute for Climate, Environment and Energy

Keynote 2: Rana Ghoneim, BSc, MSc, United Nations Industrial Development Organisation (UNIDO)  

Industry and The Green Deal: Dr. Dominique Planchon, MA, Program Officer Research, Infrastructures and industrialisation of construction at European Commission, DG Research & Innovation/ Unit D2 - Advanced Manufacturing Systems and Biotechnologies

 

12.00-13.00 Mittagspause

 

13.00 - 13.30 Impulsvortrag „Szenarien für die Dekarbonisierung des österreichischen Energiesystems“

DI Peter Nagovnak, BA, wissenschaftlicher Projektmitarbeiter, Lehrstuhl für Energieverbundtechnik der Montanuniversität Leoben
Christian Schützenhofer, Senior Expert Advisor, Center for Energy, AIT

 

13.30 – 13.45 Pause und Wechsel in die Parallelsessions

 

13.45 - 17.00 Parallelsessions

 

17.00 - 17.15 Zusammenfassung und Abschluss des ersten Konferenztages

Mag. Christiane Egger, OÖ Energiesparverband

 

18:30 - 21.00 Konferenz Dinner und Verleihung des Young Scientist Awards

Ars Electronica Linz GmbH & Co KG / Skyloft, Ars-Electronica-Straße 1, 4040 Linz

Tag 2 – 14.10. 2022

09:00 – 09:10 Eröffnung und Begrüßung

Thomas Kienberger, Leitung Lehrstuhl für Energieverbundtechnik, Montanuniversität Leoben

DI Theresia Vogel, Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds

09:10 - 12:30 Zwei parallele Events

09:10 - 12:30 NEFI Technology Talk: Dekarbonisierung der Wärme- und Kälteversorgung mit Geothermie und industrieller Abwärme

Die weltweite Innovationslandschaft bietet eine ausgezeichnete Basis für die Entwicklung neuartiger Lösungen zur Erreichung der angestrebten Klimaziele. Da zahlreiche Forschungsprojekte zum Einsatz neuer nachhaltiger Technologien auf Hochtouren laufen, wollen wir nun den nächsten Schritt setzen: Bei den NEFI Technology Talks werden nationale und internationale Bemühungen im Kontext ausgewählter, industrieller Dekarbonisierungsthemen zusammengeführt, Erkenntnisse und Ergebnisse synthetisiert und Synergien gebildet, um die weitere Entwicklungen zu nutzen und diese voranzutreiben.

Im NEFI Talks „Dekarbonisierung der Wärme- und Kälteversorgung mit Geothermie und industrieller Abwärme“ am 14.10.2022 in Linz sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie Wärme- und Kältenetze mit Hilfe von Erdwärme und industrieller Abwärme dekarbonisiert werden können. In Impulsreferaten werden nicht nur die entsprechenden Technologien präsentiert, sondern auch mögliche Geschäftsmodelle und ganzheitliche Konzepte anhand erfolgreicher Beispiele vorgestellt.

Sprache: Deutsch

Teilnehmerkreis

-               Industrie

-               Gemeinden

Moderation: Thomas Kienberger, Leitung Lehrstuhl für Energieverbundtechnik, Montanuniversität Leoben

Keynote: Edith Haslinger, AIT: “Geothermie als zentraler Baustein der Wärmewende”

Impulsreferate zu den Themen:

  • Beispiele für Wärmekaskaden mit Geothermie
  • Geschäftsmodelle Netze und Förderungen
  • Einbindung industrielle Abwärme

Fragerunde und Podiumsdiskussion

11:00 Pause

Impulsreferate zu den Themen:

  • Geothermie: Erkundung, Bohrungen, Geschäftsmodelle, Investoren
  • Geologische Speicher
  • Hochtemperatur-Wärmepumpen

Fragerunde und Podiumsdiskussion

 

09:10 - 12:00 IETS-19 Workshop Elektrifizierung der Industrie

Der Industriesektor ist auf die Nutzung von grünem Strom als Quelle für die Energie- und Rohstoffproduktion bestrebt, um die Klimaauswirkungen zu verringern. Die Elektrifizierung der Industrie bringt wichtige Änderungen der Prozesse mit sich und beeinflusst auch die gesamte Energieversorgungskette. Ein Thema sind die Anforderungen der Industrie an eine zuverlässige und ausreichende Versorgung mit erneuerbarem Strom. Dies bedeutet hohe Anforderungen an (neue) Erzeugung, Infrastruktur und Speicherung. Das Energiesystem muss die Flexibilität bereitstellen, die die Industrie selbst nicht bereitstellen kann oder aus Gründen der Kosteneffizienz nicht bereitstellen will. Der Workshop zielt darauf ab, eine Reihe gemeinsamer Punkte abzuleiten, die einen Überblick über die Systemeffekte einer elektrifizierten und teilflexiblen Industrie geben, basierend auf den Erkenntnissen der verschiedenen teilnehmenden Gruppen des IEA IETS Task 19. Der Workshop wird aus moderierten Diskussionen zum Thema Anforderungen bestehen, in denen die Teilnehmer die Möglichkeit haben werden, ihre Ansichten über Flexibilität in der industriellen Elektrifizierung auszutauschen und auch mit anderen teilnehmenden Mitgliedern des Tasks zu interagieren.

Sprache: Englisch

Moderation: Simon Moser, Energieinstitut an der JKU Linz

Hintergrund, Status und Ausblick der IETS Task 19 Elektrifizierung der Industrie

Präsentationen von eingeladenen Speaker*innen aus Forschung und Industrie

Fragerunde und Podiumsdiskussion

 

12.00 – 13.30 Mittagessen und Ausklang