Industrielle Vernetzung und Energiespeicherung waren Thema beim zweiten NEFI Industrial Board

Am 26. März fand zum zweiten Mal ein virtuelles Zusammentreffen des NEFI Industrial Boards (IB) statt. Im Fokus der Veranstaltung standen die Themen industrielle Vernetzung und Energiespeicherung und es erfolgten erste Einschätzungen zur Implementierung. In der Diskussion zwischen den Vertreter*innen des Industrial Boards und des NEFI Cluster Steering Committees wurden die Schwerpunkte in den österreichischen Industriebetrieben erhoben sowie die damit verbundenen Herausforderungen, Potentiale und zukünftige Entwicklungen diskutiert. Des Weiteren wurden mögliche Synergien zwischen industrieller Vernetzung und Energiespeicherung erörtert und erfasst.

Nun sollen Lösungen gefunden werden, von denen alle Akteure profitieren können und mit denen die Dekarbonisierung in Österreich erfolgreich vorgetrieben wird. Als nächsten Schritt sollen daher für die identifizierten Problemstellungen und Synergien Anknüpfungspunkte bei bestehenden NEFI Projekten gefunden oder neue Projekte im NEFI Verbund entwickelt werden.

In den sogenannten „Open Cycles“ sollen für die Umsetzung neuer Projekte in Diskussionsrunden und Workshops unter Einbindung von unterschiedlichsten Stakeholdergruppen wie Industrie, Politik, Wissenschaft, Konsumenten*innen etc. die Herausforderungen breit diskutiert werden, um Projekte mit hohem Potenzial zu identifizieren. Dies garantiert, dass die erforschten Technologien einen möglichst großen Impact auf das gesamtheitliche Energiesystem in Österreich haben. Bei klarer Definition von spezifischen Forschungsfragen können aus den „Open Cycles“ dann „Project Cycles“ hervorgehen, in denen die erarbeiteten Projektvorschläge zu konkreten Projekteinreichungen für unterschiedliche Förderprogramme formuliert werden.

Um die Sichtbarkeit von NEFI im In- und Ausland zu vergrößern, wurde über mögliche Strategien zur Internationalisierung gesprochen. Der Austausch mit europäischen Partnern und die Arbeit über die nationalen Grenzen hinaus sind Voraussetzung für ein stabiles Energiesystem der Zukunft. Auch hier konnte das Industrial Board hilfreichen Input geben, um den Innovationsverbund fit für eine internationale Ausrichtung zu machen.

NEFI – Konferenz 2021

Im Rahmen der NEFI Konferenz New Energy for Industry 2021 am 6. und 7. Mai 2021 werden die Vertreter*innen des Industrial Boards in Impulsvorträgen und in einer Podiumsdiskussion teilnehmen. In der zweiten Jahreshälfte wird das Industrial Board zum dritten Treffen zusammenkommen, um in diesem Rahmen über weitere Strategien und konkrete Umsetzungsmaßnahmen zur industriellen Dekarbonisierung zu diskutieren.

NEFI möchte sich recht herzlich bei den Teilnehmern*innen des Industrial Boards für die weitreichende Unterstützung und den regen Gedankenaustausch bedanken!

NEFI Industrial Board: Das NEFI IB ist ein Expert*innengremium bestehend aus Vertretern aus der österreichischen Industrie und Energiewirtschaft sowie Mitgliedern des NEFI Innovationsverbundes und stellt die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft dar. Gemeinsam gilt es, strategische Anreize für den innerhalb von NEFI angelegten Innovationsprozess zu setzen, Impulsgeber für die Entwicklung weiterer Dekarbonisierungstechnologien zu sein und den Markteintritt für NEFI Technologien zu fördern. Durch den Dialog wird die Zusammenarbeit hinsichtlich der Entwicklung einer Dekarbonisierungsstrategie der österreichischen Industrie gestärkt sowie fachlicher Input entlang der Wertschöpfungskette der systemischen und technologischen Lösungen geliefert.

Kontakt

Not readable? Change text. captcha txt