NEFI Online-Seminar-Reihe: Abwasserbehandlungsanlagen als Energiedrehscheibe und Ressourcenlieferant

Online-Seminar IV: Best Practice Beispiele, Internationalisierung & Förderungen

gettyimages-1142265929

Veranstalter
Business Upper Austria, Cleantech-Cluster
AEE – Institut für Nachhaltige Technologien
Montanuniversität Leoben, Lehrstuhl für Energieverbund

Veranstaltungsort
Online-Meeting über Microsoft Teams * / Hardware mit Mikrofon erforderlich

Veranstaltungsdatum
09.09.2020
10:00 – 11:30 Uhr

Ansprechpersonen
Karin Traxler
T: +43 664 88498720

DI Dorian Wessely
T: +43 664 8186570

NEFI lädt zur Online-Seminar-Reihe Abwasserbehandlungsanlagen als Energiedrehscheibe und Ressourcenlieferant, operated by  Cleantech-Cluster und der Lehrstuhl für Energieverbundtechnik der Montanuniversität Leoben mit der AEE INTEC ein. Expert/-innen der AEE INTEC werden in Impulsvorträgen Themen dazu aufgreifen und mit den Teilnehmer/-innen der Online-Seminare diskutieren. Ziel der Online-Seminar-Reihe ist es Forschungspotentiale zu identifizieren, Netzwerke zu bilden und die Grundlage für eine Projektentwicklung zu schaffen.

Online-Seminar IV: Best Practice Beispiele, Internationalisierung & Förderungen

 

Optimierung Biogas-Prozesse durch Membranfiltration mit integrierter Elektrokinetik – ZELIX MEMBRANe.KINETICS
Dr. Andreas Lüer / Pantreon GmbH

ZELIX ist ein Membranverfahren, geeignet selbst für viskose Flüssigkeiten. Viele organische und industrielle Medien enthalten elektrisch geladene Kolloide, wie z.B. EPS (Extrazelluläre polymere Substanzen) im Faulschlamm von Biogasanlagen. Gerade dort kann es zu Problemen mit verminderter Gasproduktion, Gastransport oder bei der Entwässerung kommen, verursacht von de-aktivierten EPS-Grenzflächen. ZELIX MEMBRANe.KINETICS® ist als Kombination von Membransystem und Elektrokinetik von Innovum ein Hochleistungsver-fahren für viele Anwendungen, wie Biogas, industrielle/kommunale Abwässer, Lebensmittel, Papier/Zellstoff etc.

Wärmeverbund Jona – Abwärme-Auskopplung aus der ARA und Aufbau  eines Energie-Rings
Dr. Elimar Frank / Frank Energy GmbH & Beat Sommervilla / Energie Zürichsee Linth AG

Die Energieproduktion könnte nicht lokaler sein. Denn beim Energieverbund Jona entsteht die Energie direkt vor der Haustüre und dies aus dem produzierten Abwasser. Diese Energie wird in Jona für die Wärme- und Kälteversorgung eingesetzt. Der Wärmeverbund wird nun schrittweise konzeptionell erweitert, um das Energiepotential der Abwasserreinigung wie auch weitere Quellen und Senken strategisch zu erschließen. Daraus erwächst für die Energie Zürichsee Linth AG zudem eine pragmatische Möglichkeit, neue Dienstleistungen zu etablieren.

Die Kläranlagen der Zukunft – Umsetzung versus Forschung?  Beispiele aus dem europäischen Raum
Dr. Christian Loderer / STEINBACHER + STEINBACHER ZT GMBH

Anhand von nationalen und europäischen Verbundprojekten soll in diesem Vortrag aufgezeigt werden wie solche Vorhaben dazu beitragen können, großtechnische Umsetzungen zu erzielen und welche Strukturen innerhalb solcher Projekte notwendig sind, um Technologien von der Forschung in die Praxis zu übertragen und marktreif zu machen.

F&E-Förderprogramme für KMU – Überblick und Einführung
Mag.a Juliane Rieger / Business Upper Austria

Die Forschungs- und Innovationsförderberatung der Business Upper Austria stellt ihre Leistungen und aktuelle relevante Förderprogramme für KMU vor. Lernen Sie die oberösterreichische Förderberatungsstelle für Unternehmen und Forschungsinstitutionen als Ihre Beraterin zur erfolgreichen Umsetzung ihres Innovationsvorhabens kennen.

Zielgruppe: Industrieunternehmen, Netzbetreiber, Kläranlagenbetreiber, Technologieanbieter, NEFI Verbund und Interessierte, Forschungseinrichtungen, Ziviltechniker und Planer, Verantwortungsträger, Intermediäre

Veranstaltungsort:
Das Online-Seminar wird über MicrosoftTeams* abgehalten. Den Link erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung!

*  Information zu Microsoft Teams:

Sie können einfach über Ihren Webbrowser teilnehmen oder Sie laden sich die kostenlose Microsoft Teams-App für iOS oder Android herunter. Die Teilnahme ist via PC, Mac, Tablet oder Mobilgerät möglich – bitte achten Sie nur darauf, dass Sie eine stabile Internetverbindung haben. Weitere Informationen zur Handhabung und zum Download erhalten Sie zeitgerecht.

Gebühren

Das Meeting ist kostenlos

NEFI wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds im Rahmen der Vorzeigeregion Energie finanziert. Das NEFI_Lab wird kofinanziert durch die Bundesländer Steiermark und Oberösterreich.

Anmeldeschluss

09.09.2020

Kontakt

Not readable? Change text. captcha txt