Physical NEFI_Labs

Die Umsetzung von physischen Infrastrukturen im NEFI_Lab dient der Entwicklung von Technologien und der Förderung sektorübergreifender Kooperationen. Weitere Aufgaben bilden die wissenschaftliche Unterstützung von Subprojekten, der Wissenstransfer innerhalb der Vorzeigeregion sowie die Einbindung von neuen Stakeholdern. Um dieses umfassende Konzept in eine gesamtheitliche Form zu gießen, wurden drei ineinandergreifende Infrastrukturen entwickelt, die im Rahmen von NEFI_Lab die industrielle Energiewende abbilden sollen.

N2P – NEFI_Lab to Public

Das N2P – NEFI_Lab to Public basiert auf dem innovativen „Hardware in the Loop (HiL)“ Ansatz. Neuartige Erzeugungs- und Verbrauchstechnologien sowie flexible Elemente (Speicher, DSM-Technologien, …) werden zu einem Gesamtsystem kombiniert. Die Inputs und Outputs aller Subsysteme werden über IKTs (Informations- und Kommunikationstechnologien) mit Schnittstellen verbunden, die reale oder simulierte Industrieumgebungen repräsentieren.

Aus dem Zusammenspiel der einzelnen Komponenten ergeben sich Optimierungspotenziale auf Ebene von Technologien, System-Integration und flexibler Betriebsführung, ohne stationär am selben Ort gebunden zu sein.

Während der HiL-Ansatz für die Entwicklung von Elektronik- und Automobilbauteilen als State-of-the-art angesehen werden kann, ist sein Einsatz für Untersuchungen im industriellen Energiesystem vollkommen neuartig.

SES – Stakeholder Enabling Space

Um die Ideenfindung, die Entwicklung neuer Projekte und die Weiterentwicklung laufender Projekte für die Umsetzung der industriellen Dekarbonisierung zu unterstützen, werden bestehende und neu zu schaffende physische und virtuelle Innovationsräume vernetzt. So soll ein großer gemeinsamer Innovationsraum für alle NEFI-Innovationsfelder geschaffen werden. Dieses verbesserte Umfeld mit Online- und physischen Workshops soll die technologische und systemische Innovationsentwicklung beschleunigen.

Im Linzer TechCenter entsteht ein mit modernster Medientechnik und Workshop-Infrastruktur ausgestatteter Raum, der von allen Sub-Projektpartnern und Stakeholdern für den NEFI_Lab-Innovationsprozess genutzt werden kann. Um auch vor Ort bei den Unternehmen Innovationen voranzutreiben, wird eine NEFI_Lab-Toolbox entwickelt, die bei der Ideenfindung maßgeblich unterstützen soll. Darüber hinaus führen Innovationsexpert*innen der Business Upper Austria mit ihrem Methodenwissen durch die Innovationsprozesse.

E.Factory

Das Energy.Factory Lab des OÖ Energiesparverbandes nimmt eine der großen Herausforderungen der industriellen Energiewende in Angriff: den Mangel an Fachkräften in der Industrie und der Forschung. Das Energy.Factory Lab zielt darauf ab, in Schulen und Universitäten Interesse an der industriellen Energiewende zu wecken und die nachkommende Generation für dieses wichtige Tätigkeitsfeld auszubilden. Mit alters- und zielgruppenspezifischen Informations- und Kommunikationsaktivitäten werden Schüler*innen und Studierende motiviert, sich mit der Energiewende in der Industrie auseinanderzusetzen und als ein künftiges Berufsfeld in Betracht zu ziehen. Damit ist das Energy.Factory Lab ein wichtiger Bestandteil des NEFI Innovationsprozesses und leistet einen nachhaltigen Beitrag zu den Zielen der Vorzeigeregion.

Kinder sitzen vor einem Laptop
Pumpe und Rohre
Kontakt

Not readable? Change text. captcha txt