NEWS & PRESSE

Vom Start-up zum Innovationsmotor: Oö. Standortagentur weiter auf Zukunftskurs

Gegründet 1991 aus den Nachwehen der Verstaatlichten-Krise heraus und in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit sollte die Technologie- und Marketinggesellschaft (TMG) als Anlaufstelle für Unternehmen Betriebsansiedlungen vorantreiben und neue Technologien fördern. „Heute ist aus dem ‚Start-up‘ TMG die oö. Standortagentur Business Upper Austria geworden, die mit ihren Beteiligungen zentraler Knotenpunkt im Innovationsnetzwerk des Standorts Oberösterreich ist.

2_achleitner_hummer_stelzer_kalliauer_haindl_grutsch_pamminger_land_ooe_mayrhofer

Energiewende in der Industrie mit Innovation und internationalen Vernetzung vorantreiben

Am 27.8. 2021 diskutierte NEFI – New Energy for Industry im Rahmen der Alpbacher Technologiegespräche mit internationalen Gästen wie die Energiewende in der Industrie gelingen kann.

nefi-breakoutsession-alpbach-2021_2

30 Jahre Energiezukunft – 30 Jahre OÖ Energiesparverband

Der OÖ Energiesparverband,  Konsortialmitglied des NEFI Innovationsverbundes, feiert heuer seinen 30. Geburtstag. Aus diesem Anlass fand im Rahmen der internationalen Tagung World Sustainable Energy Days am 23. Juni eine Festveranstaltung unter dem Motto “30 Jahre Energiezukunft” statt. Der Event blickte in die letzten 30 Jahre zurück, wagte aber auch einen Ausblick 30 Jahre voraus.

esv_30-jahre_1

Industrie Effizienz Konferenz in Wels und online

Europa strebt 55 % weniger CO2-Emissionen bis 2030 als Meilenstein auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2050 an. Die Investitionen der nächsten Jahre sind entscheidend dafür, ob wir bis Ende des Jahrzehnts “fit for 55” sind. Im Jahr 2021 zeigten die World Sustainable Energy Days (WSED), wie die Wirtschaft durch die Energiewende angekurbelt und gleichzeitig wichtige Schritte in Richtung Klimaneutralität gesetzt werden können.

wsed21-15

CE4T entwickelt Optimierungstools für die Praxis

Im letzten Online Workshop mit den Seilbahnen, im Rahmen des Projektes Clean Energy for Tourism (#CE4T), der am 27.5.2021 stattfand, wurden Lösungen, die im Projekt entwickelt wurden, mit den Praxispartnern diskutiert.

Im Forschungsprojekt CE4T wurde in den letzten 3 Jahren in einem Living Lab eng mit Seilbahnen aus der Region Pinzgau/Salzburg zusammengearbeitet. Ziel des Projekts ist es, flexible Lasten in Skigebieten zu identifiziert und Optimierungsalgorithmen und -tools zu entwickeln, welche auf den folgenden drei Ebenen optimale Lösungen aufzeigen sollen.

See mit Bergpanaroma

Abwärme aus Industrieprozessen als Energiequelle für das Areal der Martinek-Kaserne nutzen

Das NEFI-Forschungsprojekt SANBA entwickelte drei Szenarien für ein innovatives nachhaltiges Energiesystem für das 40 Hektar große Areal der Martinek-Kaserne.

Am 22.Juni 2021 wurden am Areal der ehemaligen Martinek-Kaserne in der Stadtgemeinde Baden die Ergebnisse des dreijährigen NEFI-Forschungsprojekts SANBA präsentiert. SANBA steht für Smart Anergy Quarter Baden und entwickelte ein sogenanntes Anergie- oder Niedertemperatur- Heiz- und Kühlnetz für die Martinek-Kaserne, wobei industrielle Niedertemperatur-Abwärme aus der benachbarten NÖM-Molkerei und lokal verfügbare erneuerbare Wärmequellen wie Geothermie verwendet werden können.

sanba-martinek-kaserne-abschluss-c-ait_meixner

Zahl des Monats #NEFI_NUMBER: 13

Unsere NEFI_Number des Monats Juni ist 13. Im Rahmen des NEFI_Lab Innovationsprozesses verfolgen wir aktuell 13 Open Cycles zu den NEFI Innovationsfeldern. Hier diskutieren wir mit Ihnen über unsere technologischen und systemischen NEFI Innovationsfelder:

Zahl des Monats 13

Open Cycle ‚AustroStorage‘ 

Neue Ideen brauchen innovative Lösungsformate, daher initiierte der NEFI – Innovationsverbund das Format der ‚Open Cycle‘ (OC). Das Format zielt darauf ab, geeignete industrielle Anwendungsfälle (Use Cases) zu finden und deren Systemintegration zu demonstrieren. In Expert*innenrunden werden diese in Kooperation mit Industriepartner*innen intensiv diskutiert und verfeinert, bevor sie ihren Erfolgslauf im Rahmen eines “Project Cycles” bei einem unserer Partnerunternehmen fortsetzen.

In diesem Beitrag rücken wir den Open Cycle ‚AustroStorage‘ in den Vordergrund.

Logo des Events Batterie mit Fabrik im Hintergrund

NEFI Interviewreihe “Vier Fragen an …”

Hiermit eröffnen wir eine neue Interviewreihe, in welcher wir Ihnen Personen vorstellen, die aktiv innerhalb der NEFI Community tätig sind und an der Dekarbonisierung der Industrie mitarbeiten.

Im Rahmen eines Interviews berichten sie über die Vorteile, die sie aus der Arbeit innerhalb des NEFI Innovationsverbundes ziehen können und wo sie durch neue Technologieentwicklungen in der Zukunft Veränderungen erwarten.

Peter Nagovnak (Montanuniversität Leoben, EVT) eröffnet die Interviewreihe und erzählt über seine Rolle im NEFI Innovationsverbund und gibt Einblicke in seine Arbeit.

portrait peter nagovnak

NEW ENERGY FOR INDUSTRY 2021: ERSTE KONFERENZ DES INNOVATIONSVERBUNDES FÜR EINE EMISSIONSFREIE INDUSTRIE

Expert*innen diskutieren technologische und systemische Lösungen für die Transformation des industriellen Energiesystems. Im Mittelpunkt stehen die Bedeutung von Forschung und Innovation sowie die notwendigen Rahmenbedingungen auf dem Weg zu einer klimaneutralen Industrie.

NEFI Konferenz Headerbild

Heat Highway – Wärmeübertragungsnetze in Oberösterreich und in der Steiermark

Mitte März startete offiziell mit einem Kick-Off das Projekt Heat Highway. Unter der Konsortialführung des Energieinstitutes an der Johannes Kepler Universität Linz arbeiten 17 Partner aus Industrie und Forschung an der Transformation des österreichischen Energiesystems.

gettyimages-119744231_heat_highway_nl

Industrielle Vernetzung und Energiespeicherung waren Thema beim zweiten NEFI Industrial Board

Am 26. März fand zum zweiten Mal ein virtuelles Zusammentreffen des NEFI Industrial Boards (IB) statt. Im Fokus der Veranstaltung standen die Themen industrielle Vernetzung und Energiespeicherung und es erfolgten erste Einschätzungen zur Implementierung. In der Diskussion zwischen den Vertreter*innen des Industrial Boards und des NEFI Cluster Steering Committees wurden die Schwerpunkte in den österreichischen Industriebetrieben erhoben sowie die damit verbundenen Herausforderungen, Potentiale und zukünftige Entwicklungen diskutiert.

NEW ENERGY FOR INDUSTRY 2021 – Konferenz des Innovationsverbundes

Visual NEFI Conference

Wann: 06.05.2021 – 07.05.2021
Wo: Online

NEFI – New Energy for Industry, der Innovationsverbund für die Dekarbonisierung der Industrie, lädt zu seiner ersten nationalen wissenschaftlichen Konferenz ein.

ZAHL DES MONATS #NEFI_number 3

NEFI Zahl des Monats: 3. Im Rahmen des NEFI_Lab wurde ein Konzept einer physischen Laborinfrastruktur umgesetzt, das der Entwicklung von Technologien und der Förderung sektorübergreifender Kooperationen dienen soll, sowie allen Konsortialmitgliedern des NEFI Innovationsverbundes zur Verfügung steht. Insgesamt soll dabei der NEFI Innovationsprozess vorangetrieben werden, indem die physische NEFI Laborinfrastruktur Subprojekte wissenschaftlich unterstützt, einen Wissenstransfer innerhalb der Vorzeigeregion ermöglicht, sowie bestehende und neue Stakeholder einbindet. Das umfassende Konzept baut dabei auf DREI ineinandergreifenden physischen Laborinfrastrukturen auf.

Beitragsbild NEFI Number 3

NEFI Power-Frauen für die Dekarbonisierung der Industrie

Trotz vielfacher Förderung und Thematisierung des Themas, ist der Anteil von Frauen in technischen Berufen nach wie vor gering. Der NEFI-Innovationsverbund holt daher am internationalen Frauentag erfolgreiche Technikerinnen vor den Vorhang, die NEFI-Projekte leiten und/oder mit ihrem Know-how und Engagement die Dekarbonisierung der Industrie vorantreiben.

In der Woche des Weltfrauentages stellen wir sechs Role Models aus dem NEFI-Innovationsverbund näher vor, um den selbstverständlichen Umgang dieser Frauen mit einer technischen Berufslaufbahn aufzuzeigen.

NEFI Power-Frauen

NEFI als Impulsgeber für die Dekarbonisierung

Die Weiterentwicklung des österreichischen Energiesystems zu einer modernen, ressourcenschonenden und dekarbonisierten Energieversorgung hält einige Hürden bereit. Der Schlüssel zum Erfolg liegt hier in der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Die NEFI Industry Dialogue Sessions bieten eine Plattform für den Dialog zwischen Vertreter*innen der österreichischen Industrie und wissenschaftlichen Expert*innen, um sich gemeinsam mit wichtigen Fragestellungen rund um das Thema Dekarbonisierung in der Industrie auseinanderzusetzen.

EDCSproof Nutzer*innenstudie -Teilnehmer*innen gesucht!

Das AIT Center for Technology Experience ist auf der Suche nach Teilnehmer*innen für eine Nutzer*innenstudie im Rahmen des Projekts EDCSproof (Energy Demand Control System – PROcess Optimization For industrial low temperature system). Diese wird online per Webkonferenz-System durchgeführt und beansprucht ca. 90 Minuten.

Interessent*innen sollten im Bereich der industriellen Produktion arbeiten (bspw. Standortmanagement, Energiebeauftragte, Produktionsleitung, Innovationsmanagement).

gettyimages-540848040_web

NEFI – New Energy for Industry: Innovationsverbund für emissionsfreie Industrie wächst um vier weitere Projekte

nefi-wachst-um-4-projekte

Der Innovationsverbund NEFI – New Energy for Industry erhielt die Zusage für die Förderung von vier neuen Projekten durch den Klima- und Energiefonds im Rahmen der Vorzeigeregion Energie mit einem Projektvolumen von insgesamt 6,7 Millionen Euro.

Rückblick NEFI-Industrial Board

Am 13. November 2020 fand die konstituierende Sitzung des NEFI-Industrial Board (IB) mit Vertreter*innen der österreichischen Industrie und Energiewirtschaft online statt. Das IB dient dem gegenseitigen fachlichen Austausch , um die Dekarbonisierung und die Transformation des industriellen Energiesystems voranzutreiben.

Abstraktes Gruppenbild von Menschen

CE4T beim 3rd Mobility Forum IONICA

Am 20. und 21. Oktober 2020 fand das „3rd Mobility Forum IONICA – Neue Wege im Tourismus“ in Zell am See mit 600 Online-Teilnehmer*innen und 140 Live Teilnehmer*innen statt. Das vom Klima- und Energiefonds geförderte NEFI-Projekt Clean Energy for Tourism (#CE4T) war stark vertreten.

Menschen sitzen um Konferenztisch

Förder- und Finanzierungsinstrumente als wichtige Elemente im NEFI Innovationsprozess 

Zweck der NEFI Vorzeigeregion ist es, das Innovationspotential im Bereich der Dekarbonisierung der Industrie zu stärken. Da Finanzierungs- und Förderungsinstrumente ein zentrales Element für die Umsetzung von Innovationsvorhaben darstellen, wurde ein sogenannter „Open Cycle“ zu diesem Thema eingerichtet.

Word cloud

ZAHL DES MONATS #NEFI_number

NEFI Zahl des Monats: 800 Gigatonnen – So viel CO2 darf noch emittiert werden, um die auf der Pariser Klimakonferenz vereinbarten Ziele einer maximalen Erderwärmung von 2 °C nicht zu verfehlen. Bei den derzeitigen CO2 Emissionsmengen von zirka 50 Gigatonnen pro Jahr, wird dieses Budget in nur 16 Jahren aufgebraucht sein.

nefi_number1

Vorzeigeregion Tourismus – Schlüsselelemente einer nachhaltigen Tourismusregion

Eine nachhaltige Tourismusregion entsteht aus einzelnen Puzzleteilen innovativer Ideen, die sich durch engagierte Akteur*innen zu einem großen Ganzen fügen. Das vom Klima- und Energiefonds geförderte Projekt Clean Energy for Tourism (#CE4T) trägt ein Puzzleteilchen dazu bei und zielt darauf ab, gemeinsam mit Pinzgauer Seilbahnunternehmen die Dekarbonisierung und Effizienzsteigerung in der Wintertourismusbranche voranzutreiben.

Unsere NEFI-Expertin Dr.in Tanja Tötzer von AIT Austrian Institute of Technology GmbH spricht zu diesem Thema am 21. Oktober beim 3rd Mobility Forum IONICA in Zell am See.

„Klimaschutz Made in Austria“: Investitionen in die Energiezukunft

Unter dem Motto „Innovationen für den Klimaschutz“ veranstaltete der Klima- und Energiefonds am 29. September die Jahresveranstaltung der FTI-Initiative. Die drei Vorzeigeregionen Green Energy Lab (GEL), New Energy for Industry (NEFI) und Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas (WIVA P&G) stellten die Fortschritte in unterschiedlichen Einzelprojekten vor.

Konferenz Personen schauen auf Leinwand
(c) Klima- und Energiefonds/APA-Fotoservice/Philipp Greindl

Investitionsprämie: 14 % Förderung zusätzlich für die betriebliche Energiewende

Die neue Investitionsprämie fördert Investitionen in Energieeffizienz, erneuerbare Energie und E-Mobilität sowie weitere Ökologisierungsmaßnahmen mit einer Prämie von 14 Prozent. Die Maßnahme richtet sich an alle Unternehmen mit österreichischen Standorten, unabhängig von ihrer Größe oder Branche. Gefördert werden Investitionen ab 5.000 Euro und bis max. 50 Mio Euro, ausgeschlossen sind u.a. klimaschädliche Investitionen (etwa in Öl und Gas oder fossil betriebene Fahrzeuge).

Die Prämie kann bis 28. Februar 2021 für Investitionen, die ab 1. August 2020 getätigt werden, beantragt werden. Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft wickelt die Anträge ab.

New Energy for Industry Newsletter

Ende Juli ist die erste Ausgabe unseres New Energy for Industry Newsletters erschienen! Wenn Sie in Zukunft News und Insights rund um die Dekarbonisierung der Industrie erhalten wollen, dann können Sie unter nefi.at/newsletter unseren Newsletter abonnieren. Die erste Ausgabe können Sie hier nachlesen.

Banner für den NEFI Newsletter

Clean Energy for Tourism (#CE4T) – Erster Einsatz der Optimierungsalgorithmen

Ziel des Projektes CE4T ist es, Salzburger Skigebiete am Weg zur Dekarbonisierung zu unterstützen, indem unter anderem flexible Lasten in Skigebieten identifiziert und optimal nach Netzlast, Strommarkt und CO2-Emissionen einsetzt werden.

See mit Bergpanaroma

NEFI Industry Dialogue Sessions – Direktinterviews zur Gestaltung der Szenarienentwicklung von NEFI

Im vergangenen Quartal fanden Interviewrunden mit Vertreter*innen aus unterschiedlichen Industriesektoren zur gesamtheitlichen Abbildung des industriellen Energiesystems in Österreich statt. Die Ergebnisse der Einzelgespräche zeigen erste Ansätze für die Dekarbonisierung der Industrie „Made in Austria“ auf.

Abwasserbehandlungsanlagen als Energiedrehscheibe und Ressourcenlieferant

Die Online-Seminarreihe wird aufgrund des großen Interesses am 9. September 2020 um 10:00 Uhr fortgesetzt. Näheren Infos zu Anmeldung und Themen folgen in Kürze.

Abwasseranlage von oben

NEFI Lab:InToPublic

An der Montanuniversität Leoben wird derzeit am Aufbau des NEFI Lab:InToPublic gearbeitet, der anhand des „Hardware in the Loop – HiL“-Ansatzes erfolgt. Dadurch ist es möglich, neuartige Energieversorgung- und Verbrauchstechnologien und flexible Komponenten als Hardware je nach Aufgabenstellung zu kombinieren. Im Bereich der industriellen Energiesystemtechnik stellt dieser Ansatz eine innovative Herangehensweise an die Erforschung komplexer (hybrider) Energiesysteme dar.

Labor NEFI Lab

Prozessdesign zur Einsparung von CO2-Emissionen in der Stahlerzeugung

Das NEFI-Projekt „OxySteel“ unter der Leitung von Dipl.-Ing. Johannes Dock beschäftigt sich mit der Erhöhung der Energieeffizienz bei der Elektrostahlerzeugung. Anhand des Prozesslayouts wird erklärt, wie die Einsparung von CO2-Emissionen durch den Einsatz neuer Technologien erfolgen kann.

oxysteel prozessdesign

Online-Industrie-Szenarien-Workshop in Runde drei: Bisher schon 15 Interviews im neuen Format

Die Maßnahmen aufgrund von COVID-19 ergaben ein neues und mittlerweile erfolgreiches Modell für den geplanten Industrie-Szenarien-Workshop.

Banner für den Industire Workshop

Forschungsprojekt SANBA – Probebohrung gestartet

Am 21. Jänner hat das Forschungsteam des NEFI Projekts SANBA mit einer Probebohrung am NÖM-Areal begonnen. Geprüft werden die Eigenschaften des Untergrundes in Hinblick auf die Eignung als Wärme- und Kältespeicher.

Sanba Probebohrung
Kontakt

Not readable? Change text. captcha txt