Suche

Beratung lokale Wärme-Kältenetze

Wir beraten Sie bei der Planung und Implementierung einer dekarbonisierten und autonomen Wärme-Kälteversorgung unter Berücksichtigung aller verfügbaren erneuerbaren Quellen wie (Industrie-)Abwärme und Geothermie.
Zielgruppe: Gemeinden

Ein lokales Wärme-Kältenetz bietet Kommunen zahlreiche Vorteile. Es ermöglicht eine effiziente und umweltfreundliche Nutzung von Energie, was wiederum zur Reduktion des CO₂-Ausstoßes beiträgt. Bei der Gestaltung solcher Netze liegt der Fokus auf der optimalen Wechselwirkung aller beteiligten Komponenten in Bezug auf Hydraulik und Thermodynamik.

Um dies zu erreichen, haben wir ein dynamisches Simulationstool entwickelt, das thermo-hydraulische Prozesse miteinander verknüpft. Dieses Tool hilft bei der Dimensionierung sämtlicher Komponenten und deren Wechselwirkung mit dem Wärmenetz.

Ein lokales Wärme-Kältenetz bietet eine kosteneffiziente und energieeffiziente Möglichkeit, Gebäude in der Gemeinde mit Wärme und Kälte zu versorgen, die aus lokalen Ressourcen stammt wie beispielsweise Erdwärme, Grundwasser, industrielle oder gewerbliche Abwärme oder Solarthermie. Die Wärme oder Kälte wird über Rohrleitungen zu den einzelnen Gebäuden transportiert.

Wärme-Kältenetze weisen bestimmte charakteristische Merkmale auf:

  1. Niedrige Netztemperaturen (4 - 30 °C) zur Versorgung von Wärmepumpen sowie zur Bereitstellung von Kühlleistung, sofern das Temperaturniveau dafür geeignet ist
  2. Saisonale geothermische Speicherung, wobei Wärmeenergie über das Jahr hinweg gespeichert und bei Bedarf abgerufen wird, um eine ausgeglichene jährliche Wärmebelastung zu gewährleisten.
  3. Nutzung lokaler Wärmequellen mit niedrigem Exergiegehalt wie Abwärme, Solarwärme, geothermische Ressourcen und Abwasserwärme
  4. Niedrige Kohlenstoffemissionen und geringer ökologischer Fußabdruck

Insgesamt ermöglicht die Nutzung erneuerbarer Energiequellen in einem lokalen Wärme-Kältenetz eine nachhaltigere Energieversorgung der Gemeinde und reduziert die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Darüber hinaus wird der Energiebedarf ganzheitlich reduziert, da das Netzwerk effizienter arbeitet als Einzelanlagen.

Unser Angebot

Das NEFI Team begleitet Sie bei der systematischen Umsetzung von Wärme-Kältenetzen in Ihrer Gemeinden:

Schritt 1: Daten- und Rahmenbedingungsanalyse

Im ersten Schritt ermitteln wir die vorhandenen Daten und Rahmenbedingungen, beispielsweise durch eine Vor-Ort-Begehung.

Schritt 2: Maßgeschneidertes Konzept

Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen arbeitet unser Team gemeinsam mit Ihnen an einem maßgeschneiderten Konzept für das Wärme-Kältenetz. Dieses Konzept wird genau auf die spezifischen Gegebenheiten Ihrer Gemeinde zugeschnitten.

Schritt 3: Technoökonomische Bewertung

Im dritten Schritt führen wir eine technoökonomische Bewertung durch. Dabei berücksichtigen wir technische Optionen, die Kosten für die Errichtung und den laufenden Betrieb und erstellen einen wirtschaftlichen Vergleich der verschiedenen Alternativen.

Unser Ziel ist es, sicherzustellen, dass Ihr Wärme-Kältenetz auf einer soliden und fundierten Grundlage aufgebaut wird. Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um eine nachhaltige und effiziente Lösung für Ihre Gemeinde zu entwickeln.

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Erstgespräch mit dem NEFI-Team!

Was ist die Summe aus 4 und 1?

Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Angaben für die Beantwortung der Anfrage bzw. zur Kontaktaufnahme verwendet werden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.